Neuartiges Coronavirus

In der aktuellen Grippesaison haben viele Menschen Atemwegserkrankungen, die durch Influenzaviren und andere „grippale“ Krankheitserreger verursacht werden. Personen mit Atemwegserkrankungen sollten je nach Schwere der Erkrankung medizinische Hilfe in Anspruch nehmen, wie sie das üblicherweise tun würden. Eine gutes Hygieneverhalten ist der effektivste Schutz gegen die Weiterverbreitung von Krankheitserregern. Ausführliche Hinweise zu Hygiene finden Sie…

Datenblatt downloaden

Rosenmontag 2020

Am Montag sah die Schule wie ausgetauscht aus: Statt des gewohnten Anblicks von Lehrern und Schülern tummelten sich Raumfahrer, Polizisten, Zauberkundige und Superhelden in den Klassen. Beim Frühstück in der Klasse wurden die Ideen und Kostüme bewundert. Nach der Pause suchte ein Clown in der Aula seine Zirkusgruppe und fand stattdessen viele andere Berufe, Tiere und Prinzessinnen.

Bücherübergabe durch Rotary-Club

Den versammelten Schülerinnen und Schülern des 2. Schuljahrgangs überreichte der Rotary-Club Cloppenburg-Quakenbrück heute ein Buchpräsent. Nach einer kurzen Begrüßung durch die Schulleitung wurde der Rotary-Club vorgestellt. Der Rotary-Club mit 32 Millionen Mitgliedern weltweit unterstützt unterschiedliche soziale und entwicklungsfördernde Projekte überall auf der Welt. Dieses Mal fördern die Mitglieder die Lesefähigkeiten an deutschen Schulen.

Das durch den Präsidenten und weiterer Mitglieder des Rotary-Club Cloppenburg-Quakenbrück überreichte Buch „Faustdicke Freunde“ richtet sich an die 2. Jahrgangsstufe und wird ab sofort in der Schule zur Verfügung sein. Direkt nach der Übergabe zogen sich die Schülerinnen und Schüler in ihre Klassen zurück und fingen begeistert an zu stöbern.

Auch an dieser Stelle noch einmal herzlichsten Dank an den Rotary-Club von den Schülerinnen und Schüler sowie dem gesamten Kollegium der Paul-Gerhardt-Schule für dieses Geschenk.

Weihnachtsfeier 2019

In der unlängst eröffneten Mensa der Paul-Gerhardt-Schule trafen sich am heutigen letzten Schultag des Jahres die Schüler aller Klassen für ein buntes Weihnachtsprogramm.  Nach der Eröffnung durch Schulleiterin Frau Weyrauch führten die Schulsprecher Nam und Emily gekonnt durch den Vormittag.

In den musikalischen Beiträgen der einzelnen Klassen wurden bekannte Weihnachtslieder gesungen und zum Teil mit neuen Texten versehen. Unterstützung erfuhren sie dabei durch die Musikfachkräfte.

Wir wünschen allen Schülern, Eltern, Betreuern, Unterstützung und allen Menschen eine frohe Weihnacht und einen guten Jahreswechsel.

Förderverein stiftet Theaterbesuch

Dieses Jahr besteht der Förderverein der Paul-Gerhardt-Schule seit 30 Jahren. Der Verein und sein ehrenamtlicher Vorstand setzen sich fortwährend für die Belange der Kinder ein. Zum Jubiläum finanzierte der Förderverein allen Schülerinnen und Schülern eine Fahrt zum Theaterbesuch in Oldenburg. Für die Kinder blieb nur ein kleiner finanzieller Eigenbetrag zu leisten.

Nicht weniger als fünf Busse brachten die Klassen 1 bis 4 zum Gestiefelten Kater. Vorm Besuch des Oldenburger Staatstheaters stärkten sich alle mit einem mitgebrachten Lunchpaket. Dann nahmen wir die Plätze im Parkett ein.

Die klassische Geschichte wurde in modernen Gewand gezeigt, die Spitzbübigkeit der Hauptfigur gefiel dem Publikum aber so gut wie eh und je und der abschließende Kuss zwischen Müllersohn und Prinzessin löste stürmischen Jubel aus. Ähnlich laut wurde es nur noch, als der Vorhang fiel und sich die Darsteller mit den traditionellen Verbeugungen verabschiedeten.

Für viele Kinder war dieser Theaterbesuch eine ganz neue Erfahrung, die lang bleibenden Eindruck hinterlassen hat.

AG-Präsentationen am Nikolaustag

Am Nikolaustag 06. Dezember wurde der neue Mensateil von allen Schüler/innen eingeweiht. Endlich fand die gesamte Paul-Gerhardt-Schule in einem hellen freundlichen Raum bequem zusammen und konnte der AG-Präsentationen des letzten Halbjahres verfolgen.
Zuvor hatten die Vertreterinnen des Nähkaffees Gelegenheit, die selbstgefertigten wohlig-warmen Socken für den Snoozle-Raum der Grundschule zu überreichen. Nochmals unseren Dank dafür.
Anschließend stellten sich die Nachmittags-AGs vor. Manche konnten sich auf der Bühne präsentieren, bei anderen bot sich eine Vorstellung auf der Videoleinwand an. Die Schüler/innen zeigten ihre sich in der Sportspiele-AG, Schach-AG, Computer-AG, Technik-AG, Erste-Hilfe-AG, Percussion-AG, Dot-Painting-AG, Schwimm-AG, Koch-&Back-AG, Tanz-AG, Werken-AG, Yoga-AG und der Blechbläser-AG.
Bevor die Moderatorin Frau Neugebauer Änderungen der AGs für das kommende Halbjahr besprechen konnte, besuchte zu seinem Namenstag der Nikolaus die Schule und sorgte für Begeisterungsstürme. Den Klassensprechern überreichte er dann einen kleinen leckeren Gruß für die jeweilige Klasse.

Ein Tag im Moor

Heute durften die 4. Klassen eine Erkundung ins Natur- und Informationszentrum Goldenstedt unternehmen. Was zuvor im Klassenzimmer gelernt wurde, konnten wir nun hautnah erfahren: Im Hochmoor sahen wir das außergewöhnliche Torfmoos auf weiten, wässrigen Flächen. Eine kleine Lokomotive zog uns auf krummen Schienen ins Moor, wo wir auch einmal entgleisten.

Im Forschungszentrum zerlegten wir Jahrhunderte alten Torf und erfühlten die Bestandteile. Besenheide und Gagelstrauch begleiteten uns auf dem Rundgang des Moorlehrpfads, leider war kein blühender Sonnentau mehr zu finden.

Wer mit diesen Namen nichts anfangen kann, der kann uns Experten aus der 4. Klasse fragen.

28 glückliche Gewinner

Im Rahmen der Aktion „Schlaue Köpfe tragen Helm“ des Stadtelternrats und Kreiselternrats Cloppenburg in Zusammenarbeit mit der Polizeiinspektion Cloppenburg/Vechta gewannen heute 28 Kinder einen Fahrradhelm. Voller Vorfreude versammelten sich alle Schüler und Schülerinnen im Pausenhof, wo sie von der Schulleiterin, Frau Weyrauch, willkommen geheißen wurden, die dann der anwesenden Vertretern der Aktion dankte. Anschließend dufte das heutige Geburtstagskind Maximilian die strahlenden Gewinner ziehen.

Die Aktion „Schlaue Köpfe tragen Helm“ wird zum vierten Mal in Folge dank Unterstützer und Förderer aus Wirtschaft und Unternehmen durchgeführt und setzt ein deutliches Signal, Sicherheit im Straßenverkehr ernst zu nehmen.

Ein Sangesfest zum Abschied

Alle Klassen und alle Jahrgänge der Paul-Gerhardt-Schule haben sich selbst ein neunzig-minütiges Sangesfest zum Schuljahrausklang spendiert. Von fröhlichen Guten-Morgen-Liedern bis zu klassischen Rockstücken wurde allerlei geboten. Maßgeblich beteiligt waren dabei die Praktikantinnen Tomke Bohlmann und Lena Schiller mit ihren Mentorinnen Frau Steinberg und Frau Ponsch – für die beiden Praktikantinnen stellte der Tag zugleich den Abschluss des Praktikums dar. Aufgrund ihres Engagements und ihrer frischen Art haben sie sich bei Schülerschaft und Lehrkörper gleichermaßen beliebt gemacht. Der Abschied fällt schwer.